NPD wird an Oberbürgermeisterwahl 2015 teilnehmen.

Gemeinsame Pressemitteilung des NPD-KV Bochum&Wattenscheid und der NPD im Rat der Stadt Bochum:

Bochum/Wattenscheid- Der Kreisvorstand der NPD-Bochum&Wattenscheid hat am 02.01.2015 beschlossen, daß die NPD als Alternative zu den verbrauchten Altparteien zur Oberbürgermeisterwahl 2015 antreten wird.

Der Vorstand der sozialen Heimatpartei wird dem Aufstellungsparteitag als OB-Kandidaten den aus Wattenscheid stammenden Stadtverordneten Claus Cremer vorschlagen, der bereits seit über 10 Jahren in der örtlichen Kommunalpolitik aktiv ist.

Das Kreisvorstandsmitglied Hajo Krohn sagte zu dem einstimmigen Beschluß: „Die NPD möchte den Bürgerinnen und Bürgern mit ihrer Wahlteilnahme die Möglichkeit geben, bei einer wirklichen Alternative zu den etablierten Politversagern das Kreuz zu machen. Gerade in Zeiten von Massenarbeitslosigkeit, Werksschließungen, Asylantenflut, PEGIDA, etc. ist ein Achtungserfolg bei den Wahlen durchaus möglich.

PlakatCremer2

NPD-Bochum&Wattenscheid                      NPD im Rat der Stadt Bochum